Kiara...

Neuigkeiten vom 10. Februar 2013: Wolle ma se reilosse?

Ja, das wollen wir. Christel schreibt:

Kiara hat ihr Probewohnen in de Palz beendet. Sie iss jetzt e Pälzer Mädsche mit Doppelwohnsitz in Kaiserslautern und Schönenberg-Kübelberg. „Auf dem Land“ gefällt es ihr natürlich besser, weil sie dort von den Eltern vom Frauchen betüddelt wird. Wenn Papa mir ihr spazieren geht, dreht sie manchmal ihre Runde alleine. Sie treffen sich dann wieder am Ausgangspunkt.

Sie geht mit Frauchen ins Büro und benimmt sich dort vorbildlich!

Kiara geht auch in die Hundeschule, was dringend notwendig ist, denn sie stellt ihre kleinen Öhrchen immer noch auf Durchzug. „Lasky II“ lässt grüßen! Aber auch bei Lasky war irgendwann ein Durchkommen, deshalb sind wir optimistisch.

Neuigkeiten vom 4. Januar 2012

Jeden Sonntag Probewohnen - hieß es einmal in einem Werbespot.

Und so macht das nun auch Kiara. Sie hat (hoffentlich nicht nur) vorrübergehend Quartier in einer Familie bezogen, die sie gerne adoptieren würde. Nun muss sich die kleine Teufelin ein wenig anstrengen und ihre Familie nicht vergraulen.

Wir drücken die Daumen.

Und hier Kiaras madeirische Geschichte.

kiara 2629 1 kiara 2629 2

auf der Suche nach ihrem eigenen Königreich.

Kiara - Simbas Tochter. Eine Königstochter.

Diesen Namen hat Lucia sicherlich in der Hoffnung gewählt, dass es Kiara einmal königlich gut gehen wird. Bisher hatte ihr Leben wenig königliches. Königliches Glück vielleicht, dass sie Lucia gefunden hat.

Und auch ein wenig Glück, dass sie mit Hilfe einer Flugpatin am 19. Oktober 2012 auf ihre Pflegestelle ins Saarland reisen darf.

Hier die Fakten:

  • Hündin, sterilisiert
  • Geboren Anfang Januar 2012
  • Agil, sportlich und bewegungsfreudig
  • Sehr intelligent, sollte auch geistig gefördert werden
  • Sehr verspielt, aber zernagt oder zerstört nie etwas
  • Neigt etwas zu Eifersucht gegnüber Artgenossen, sollte daher nicht unbedingt als Zweithund vermittelt werden
  • Zeigt Ansätze von Jagdtrieb
  • Braucht etwas Zeit, um eine Bindung zu Menschen aufzubauen, ist dann aber sehr lieb und verschmust
  • Kommt auf Zuruf zuverlässig
  • Geht gut an der Leine
  • Geimpft und entwurmt
  • Negativ aus Herzwürmer getestet (andere aus südlichen Ländern bekannte Krankheiten kommen auf Madeira nicht vor)
  • Gechipt und hat EU-Heimtierausweis 

Kiara wird über den Tierschutz gegen Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt: Initiative "Tiere kennen keine Grenzen"

mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

telefon  06842-97063

images  Tiere kennen keine Grenzen

Helfen leicht gemacht

Bestellst Du hin und wieder bei Amazon oder Zooplus? Dann klicke einfach

und erfahre, wie einfach Du dem Vamos lá Madeira e.V. und seinen Tieren helfen kannst.

Go to top