Zulay fühlt sich nun wohl wie im Himmel

Ihrem Namen entsprechend, möchte man sagen. Das ist sicherlich übertrieben, weil es ihr noch nicht so gut geht - körperlich. Das ist ein langer Weg. Nicht übertrieben ist aber, dass sie zuvor die Hölle erlebt hat. Seht und lest selbst:

 

...Wir kamen keinen Tag zu früh, denn da sie verwundet ist und zu abgemagert, hätte sie den gestrigen Tag im TH nicht überstanden. Natalia hat gleich morgens um 9h dort angerufen, um sie zu adoptieren auf ihre TS-Organisation - ohne diesen Anruf, wäre sie nicht mehr am Leben....

...Mir hat es keine Ruhe gelassen, Zulay hat weder gestern Abend, noch heute Morgen gegessen, und somit waren wir bei Dra.Cristina.

Sie ist ca. 2 1/2 - max. 3 Monate alt und wiegt 5,3 kg - wird also einmal ein großes Mädchen!

Lt. Dra. Cristina wurde sie gequält und misshandelt! Man hat ihr ein Seil oder eine Kette um den Hinterbauch gelegt um sie in Schach zu halten und sie geschlagen. Sie muss probiert haben, sich durch Zerren an den Sticken zu befreien und dadurch sind die länglichen Striemen-Wunden an ihrem Hinterbäuchlein entstanden die noch ganz zuheilen müssen. Die nicht große Gesichtsverletzung hat zwar beim nochmaligen Reinigen heute Morgen wieder stärker geblutet, aber es ist nichts Bedrohliches. Auch die Äuglein kriegen wir in den Griff!

Sie ist ein sehr tapferes kleines Wesen. jammert nicht und ließ alles brav über sich ergehen.

Sorge macht uns ihr Gewicht, zumal sie nichts zu sich nehmen wollte! Man sieht jede Rippe - sie ist viel zu mager! Dra. Cristina meinte, als sie ihre Geschichte gehört hatte, dass Zulay nicht die geringste Überlebenschance im SPAD gehabt hätte. Sie ist viel zu dünn, will nicht essen, hat offene Verletzungen, die behandelt werden müssen - kein Thema und keine Gnade im Pseudo-Tierheim, zumal man mit dem Einschläfern noch gut Geld machen kann - denn die Regierung bezahlt pro Euthanasie. So hält man die Straßen am Einfachsten sauber!

Zulay ist total zutraulich, merkt sie erst, dass man ihr nichts Böses antun will. Sie bleibt auf dem Arm, wenn man sie streichelt, ist sofort beruhigt und kann dann all den vermissten Schlaf nachholen. Ich möchte nicht wissen, was sie schon in den paar Wochen ihres Lebens durchgemacht hat. Ich hätte kein Vertrauen mehr zu der Gattung Mensch - aber sie schaut dich mit großen, traurigen Augen an und vertraut! Irre! Wirklich beruhigend war dann auch, dass sie bei AuQmia das Spezial-Paté Royal Canin - Gastro Intestinal, nicht verschmäht hat. Damit hoffe ich, dass sie auch anfängt zu essen.

Andreia geht es so ähnlich wie uns, sie hat sie auch sofort ins Herz geschlossen, wollte sie mir heute auch nicht übergeben, höchstens schweren Herzens :-) und da Zulay dort Max, Sushi, Nina und Sacha zum Spielen hat und außerdem noch die wunderbare Erfahrung mit Katzen machen kann, darf sie erst mal dort bleiben. Ihr könnt euch aber gewiss sein, dass ich, wann immer sie mich braucht, bei ihr sein werde. Oder ich sie brauche :-)))))

Ich kann euch kaum sagen, wie froh ich bin, dass sie lebt. Sie ist so jung, aber ihre Augen sind - so weise!

 

30. August 2013: Zulay and Friends

... Aber dann war ich bei Zulay und war so glücklich! Die Begrüßung war "himmlich" - so eine Freude, als sie mich sah, kam gleich ans Tor gerannt, schwänzelnd und piepsend. Sie hat mir mein Gesicht total abgeleckt, in die Ohren gebissen und konnte sich kaum beruhigen, sodass auch Sushi, Nina und Max sehen wollten, warum sie so einen Aufstand machte und dann war natürlich Feststimmung angesagt! Sie wollte kaum mehr von meinem Arm und dann kam doch glatt Eifersucht durch und sie wollte nicht, dass ich mich auch um die Freunde von ihr kümmere :-) Sie ist die längste Zeit Opfer gewesen! Diese kleine geschundene Hündin setzt sich durch - sogar bei Nina, die viel älter und größer ist und auch der kleine Frechdachs Max muss aufpassen, wenn sie aufdreht!

Zulay hat zugenommen, wohlgemerkt sie ist nicht kräftig, aber die einzelnen Rippen sind nicht mehr zu sehen! Sie sieht gesund aus und ist rundum zufrieden! Die Wunden am Bäuchlein sind fast verheilt und auch ihr Gesichtchen ist viel viel besser!

Ein Glück, dass sie es so schnell geschafft hat! Ein liebenswertes, total verschmustes Wesen hat sie und dabei die Stärke, die nötig ist zu überleben. Das hat sie jetzt schon bewiesen! Dem Himmel sei Dank, dass sie rechtzeitig rauskam aus SPAD. Ein so wunderbares Tier - ich freue mich so sehr für sie!

Und wenn schon dauernd die rede von Zulays Freunden ist, dann muss hier auch Platz für Bilder der drei Hübschen sein. Unnötig zu erwähnen, dass auch diese Drei auf der Suche nach einem Zuhause sind. Die ersten beiden Bilder zeigen Sushi (der am 4. Oktober 2013 auf eine Pflegestelle ins Saarland kommen wird), gefolgt von Max und Nina.

4. Oktober 2013: Zulay am blauen Himmel

Zulay

Links ein aktuelles Bild von Zulay.

Nun sitzt sie quasi schon auf gepackten Koffern, denn Martina wird sie am 7. November 2013 mit nach deutschland bringen. Auf dem Rückweg aus ihrem Madeira-Kurzurlaub.

Und da Martina dann absolut tiefenentspannt sein wird - nach fünf Tagen auf der Blumeninsel - hat sie beschlossen, Zulay in Pflege zu nehmen.

Himmlisch...

16. November 2013: Zulay hat ihre Familie gefunden. 

Die Gefundenen

Menü

Die Anmeldung

Img 0115

Bild des Monats mediamanager

Wenn man nur ganz kurz belichtet,
dann bekommt man im deutschen Winter
sogar Schnee auf das Foto -
und Lichfield

icon-text-blockquote Zitat des Monats


Wer all seine Ziele erreicht hat,
hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

herbert von karajan 633Herbert von Karajan

Go to top