Von Schrottplätzen und Hundewelpen

31. März 2013

Die Hundeflut auf Madeira nimmt kein Ende. Einmal mehr wurden auf einem Schrottplatz - dort wurde damals auch Solani gefunden - Welpen mit ihrer Mutter gefunden. Die Galerie links zeigt die Kleinen noch am Fundort.

Als Lucia informiert wurde, hat sie sich natürlich umgehend um die tierärztliche Versorgung der Kleinen gekümmert. Das hieß zunächst einmal, die Kleinen einzufangen und zum Tierarzt zu bringen. Was am gestrigen Samstag gelang. Frau Mama hat sich standhaft geweigert, ihren kleinen zu folgen. Das wird aber diese Woche noch nachgeholt.

Der gestrige Tierarztermin ergab, dass die Kleinen - es sind fünf Jungs und ein Mädel - in keinem guten Zustand sind. Abgesehen von Jolie. Es gibt Pilzbefall, Flöhe, Zecken... Das ganze Elend ist auf den Fotos natürlich nicht zu sehen. Man will die Kleinen ja auch immer ins rechte Licht setzen und nicht ihr Elend fotografieren.

Angelino (2,1 kg) (vermittelt)

Angelino IMG 2773

Caramujo (1,9 kg) vermittelt

Caramujo 

Diffy (1,6 kg) vermittelt

Diffy IMG 2772

Jolie (2,6 kg) (vermittelt)

Jolie IMG 2789

Salomé (2,0 kg) (vermittelt)

Salome IMG 2790

Scotty (1,5 kg) (vermittelt)

Scotty IMG 2777

Aber die Behandlung wurde gestartet und die Kleinen sind jetzt in Sicherheit.

Ach ja - geschätztes Geburtsdatum: 15. Februar 2013

Hier die Bilder in voller Pracht:

Die Kleinen werden nun erst einmal bei Graca im Le Petz gepäppelt. An ihre Ausreise ist frühestens ab Mitte Juni zu denken. Wie immer sind Flugpaten und/oder Pflegestellen willkommen. Meldet Euch.

21. April 2013: sind sie nicht niedlich?

IMG 2831 

23. April 2013: Es ist eine seltsame Welt...

... in der Bekannte von uns alles tun, um ihren Welpen, der Bluterkrank ist, zu behandlen. Und in der andere Menschen Welpen entsorgen - irgendwo, hauptsache weg...

Aber die nur am Rande und weil es mir beim Betrachten der Bilder einfach eingefallen ist.

Lucia schreibt:

Hier die neuesten Fotos von Anouk mit ihren Welpen. Seit ca. einer Woche haben sie keinen Durchfall mehr - außer den Medikamenten bekommen sie z.Zt. Gastro Intestinal von Royal Canin, was schon meinen Welpen zuhause sehr geholfen hat - und werden immer "strammer!!!!! Die Haut ist auch wesentlich besser, muss dennoch weiter behandelt werden. Antibiotika wurde jetzt ganz abgesetzt. Wenn es bis Mitte der Woche weiterhin aufwärts geht, können sie Ende der Woche zum ersten mal geimpft werden!

Sie sind so putzig! Und nach wie vor mögen sie die dreckigsten Stellen ( waren nichts anderes gewöhnt ) und wühlen und graben und ............eines süßer als das Andere! Das Kommando über alle hat Salome - hätte es nie gedacht - das einzigste weibliche Wesen und dann so was :-) Der absolut Ruhigste ist Jolie, mein Prinz mit den wunderschönen blauen Augen. Ihn kann absolut nichts aus der Ruhe bringen. Angelino ist der Vorwitzigste von Allen, immer auf der Suche nach Abenteuern, dabei schlenkert er mit seinen Ohren, zum Piepen. Caramujo, mit dem einen blauen Auge ist ein kleiner Mitläufer :-) die anderen haben eine Idee, er ist dabei! Nie ohne ihn! Diffy, das ehemals Schmächtigste der Kleinen ist nun (lt. Graca ) sooooooooooo fräääsch! aber auf eine liebenswerte Art. Piesackt die Anderen immer wenn er nichts Besseres zu tun hat mit Bisses in die Ohren........... Scotty, immer noch etwas verstruppt, braucht sehr viel Ruhe und Fressen ist auch gut. Er muss etwas aufholen.

Anouk, ihre Nervosität legt sich nur langsam und braucht gewiss noch länger, um die Erlebnisse in ihrer Vergangenheit zu vergessen. Sie hat den "Owner" gebissen - bei uns zeigt sie sich von einer ganz anderen Seite. Eine superliebe Mutter, eine zwar gehetzte, aber dennoch für jede Streicheleinheit zu habende Hündin und in absolut keinster Weise agressiv. Ich kann mir kaum vorstellen, was der mit ihr angestellt haben muss, um so eine Reaktion bei ihr hervorzurufen.

 

29. Mai 2013: Sie wachsen und gedeihen

Tim (auch in der Vermittlung) und Anouk (Frau Mama)

5. Juli 2013: Sie wachsen, wachsen, wachsen und gedeihen

 

 17. Juli 2013: Jolie packt die Koffer

Es ist eine schöne Geschichte. Eine Geschichte, wie sie es einem leichter macht, im Tierschutz zu arbeiten. Und weil es eine so schöne Geschichte ist, erzählen wir sie hier kurz. So, wie wir sie von Lucia erfahren haben.

Im Juni war, wie ihr vielleicht gelesen habt, eine Reisegesellschaft auf Madeira. Mit dabei: Lucias Bruder. Auch mit dabei: Karin Ettelbrück von Tiere kennen keine Grenzen. Und Karin wollte natürlich zu Graca, um im Le Petz "ihre" Schützlinge zu besuchen, die dort auf gepackten Koffern sitzen und auf Flugpaten warten.

Und Lucias Bruder fuhr mit - einfach mal so.

Und sah Jolie...

Jolie fliegt am 30. Juli 2013 mit einem Flugpaten nach Stuttgart. Wo er von Lucias Bruder und dessen Frau abgeholt wird.

Von seiner neuen Familie. 000108-medium.

2. August 2013: Angelino hat einen Flugpaten...

und kann am 6. August 2013 ins Saarland zu einer Pflegefamilie kommen.

image002

Die Fakten:

  • Rüde
  • Geboren am 15.02.2013
  • Wurde mit Mutter und Geschwistern auf einem Schrottplatz auf Madeira gefunden
  • Neugierig; immer bereit, etwas Neues zu erforschen
  • Befindet sich zurzeit noch auf Madeira und kommt am 06.08.13 auf eine Pflegestelle ins Saarland

10. August 2013: Bilder aus der Pfalz

Angelino hat sich auf seiner Pflegestelle gut eingelebt und genießt dort das Leben und die Spielstunden mit seinem Kumpel.

So schön das Leben als Pflegehund auf einer Pflegestelle wie dieser aber auch sein mag, es soll nur eine Übergangslösung sein - auf dem Weg in eine eigene Familie.

27. August 2013: Wachsen sie mehr, oder gedeihen sie mehr?

Man weiß es nicht.

Auf jeden Fall sind aus den "Kleinen" echte Halbstarke geworden. Weshalb es in Kürze auch unters Messer geht. Will meinen, die Kastration steht an.

Hier einige aktuelle Fotos: 

27. August 2013: Angelino ist nun Saarländer

Und das aus der Pfalz kommend. Ein hartes Brot, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann 000054-medium. Er wird nun hier im Saarland ein wenig seines südländischen Temperaments verbreiten. Dies voraussichtlich in Bälde "gemeinsam" mit seiner Schwester Salome. Da tobt das Leben.

15. September 2013: Impressionen aus dem Le Petz

Die "Schrottplatzwelpen"...

"Welpen" ist mittlerweile zwar altersgemäß korrekt, aber "die Kleinen" sind inzwischen schon richtig groß geworden. Mit Jolie und Angelino sind bereits zwei der sechs Geschwister nach Deutschland zu ihren Familien geflogen. Nun warten noch vier.

Salomé ist bereits reserviert und sie wird uns gemeinsam mit Scotty auf unserem Rückflug von Madeira am 24. Oktober diesen Jahres begleiten.

25. Oktober 2014: Da!

Salomé und Scotty haben uns gestern planmäßig auf unseren Flug von Madeira nach Deutschland begleitet.

 Salome Angelino 1

Gelandet sind wir pünktlich um 22.40 Uhr. Bis Hunde und Gepäck in Empfang genommen und zum Wagen transportiert waren, war es dann Zwölf. Ab auf die Straße und zum Autohof Ramstein. Dort wartete bereits "die halbe" Pflegefamilie von Scotty, der nun in der Nähe von Kaiserslautern zu Gast ist und dort auf seine Familie wartet.

Salomé wurde bereits von ihrer Familie erwartet, als wir gegen 2 Uhr Zuhause eintrafen. Sie wird nun ihren Bruder Angelino treffen, der im gleichen Haus wohnt wie sie. Familienzusammenführung.

(Anmerkung der "Redaktion" vom 28. Oktober 2013: Zwischenzeitlich haben wir uns ein Bildchen von facebook gemopst... Als Beweisfoto sozusagen 000073-medium.

Nun warten von den Schrottplatzwelpen noch Diffy, der nächste Woche mit ihrer Flugpatin nach Deutschland kommen wird und auf PS nach ZW geht. Caramujo ist dann der "letzte der Mohikaner" auf Madeira.

An dieser Stelle ein großes Lob für Graca, der es immer das Herz bricht, wenn sie einen - oder in diesem Fall gar zwei - ihrer Pensionsgäste am Flughafen abgibt. Was im Falle der "Schrottplatzwelpen" besonders schwer ist, da sich Graca aufgrund der anfänglich schlechten gesundheitlichen Verfassung der sechs Welpen sehr um sie kümmern musste und viel Arbeit und Kummer mit ihnen hatte. Und sie waren viele Monate ihre Gäste. Es bricht ihr das Herz und zugleich ist sie natürlich froh, dass es dann ins neue Leben geht. Da fahren die Emotionen schon einmal Achterbahn. "Wir Pflegestellen" wissen, wovon die Rede ist...

16. November 2013: Die Ereignise überschlagen sich

Wir waren einige Zeit "offline". Nicht technisch - eher zeitlich.

Unser Flugpatenhund Scotty hat für die Findung seines Zuhauses nur unwesentlich mehr Zeit benötigt als für seinen Flug hierher. Einige Tage später kam Diffy - und auch er hat seine Familie schon gefunden.

Nun ist von der Bande nur noch Caramujo "zu haben". Er kommt am 19. November nach Frankfurt, wo wir ihn abholen werden. In der Nacht gibt es dann wieder das bewährte Treffen in Landstuhl. Dort wird er von seiner Pflegefamilie in Obhut genommen. Die "Schrotties" sind allesamt tolle Hunde. Wer also noch ein vierbeiniges Familienmitglied sucht...

...der hat nun seine Chance verpasst, denn

auch Caramujo hat seine Familie gerunden. Gerade einmal eine Woche nachdem er Madeira verlassen hat.

Somit sind alle "Schrottplatzwelpen" in guten Händen.

Wer hätte vor eingien Monaten gedacht, dass auch diese Geschichte ein gutes Ende nehmen wird?

Die Gefundenen

Menü

Die Anmeldung

Img 0115

Bild des Monats mediamanager

Wenn man nur ganz kurz belichtet,
dann bekommt man im deutschen Winter
sogar Schnee auf das Foto -
und Lichfield

icon-text-blockquote Zitat des Monats


Wer all seine Ziele erreicht hat,
hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

herbert von karajan 633Herbert von Karajan

Go to top