Kim - Es ist eine kleine Welt

Am gestrigen 17. Oktober 2012 durften wir Kim kennenlernen. Als unser Mickey nach vier Monaten als unser Gast zu seiner Familie zog.

Lucias Kim.

Der von Lucias finnischen Bekannten Kim und Maeret am Starnd auf Madeira entdeckt wurde. Den sie fütterten, weil er so verzweifelt nach Essbarem suchte. Der aber trotz seines sicherklich großen Hungers dieses Futter immer erst annahm, wenn die Beiden in aus seiner Sicht sicheren Entfernung waren. Bis sich Lucia seiner annahm.

Auch anfangs schlimme Geschichten können ein schönes Ende haben.

Wir erlauben es uns an dieser Stelle, Lucias Worte, die sie als Kommentar unter Mickeys Beitrag geschrieben hat, zu zitieren:

Zufall oder Wunder?!

So oft denke ich an Kim, der damals am Strand, bis auf die Knochen abgemagert, nach Essbarem suchte, eine spitze Eisen-Kette um den Hals, die ihm ins Fleisch schnitt.

Ich denke an Kim, der mir eines der Wunder schenkte, das man nie vergisst:
Ich kalkulierte Tage, um sein Vertrauen zu gewinnen. So viel Angst und Qual in seinen Augen!
Ich setzte mich ganz ruhig auf die Steine am Strand, Futter in meiner Hand und wartete auf Kim, den schwarzen Schäferhund-Huskymix. Es dauerte keine 10 Min. und er nahm das Essen aus meiner Hand. Wer war in diesem Moment glücklicher - Kim oder ich? Es war ein Wunder, denn er ging neben mir her, bis zum Wagen und wir brachten ihn sofort in die Klinik. Auf dem Weg dahin kaufte ich eine Zange um ihn von seiner Fessel zu befreien.

Und er bekam ein Lederhalsband!

Ich danke Kims Familie sehr, die ihm seitdem die Liebe gibt, die er zuvor nie kannte! Danke, dass er sein Halsband behalten durfte!

Lucia

 

Nachfolgend vier Fotos von Kims madeirischer Zeit. Die oberen beiden von Kims zweibeinigem Namensvetter beim ersten Versuch der Kontaktaufnahme zwischen Lucia und Kim gemacht. Die beiden unteren zeitlich etwa zwei Wochen später, fotografiert in der Hundepension, als es Kim schon sichtlich besser ging.

der erste moment des vertrauens am 01.09.2011 p1000630  kim am strand am 01.09.2011 p1000629 
 in sicherheit in der hundepension img 1058  kim in sicherheit img 1055 kim

 

Und dann hat sich Kim -  finnisch: Freund - auf den Weg nach "Finnland" gemacht. Ist ja fast Finnland, dieses Lothringen. Von Madeira aus betrachtet.

Freunde fürs Leben...

Wir werden in Kürze aktuelle Bilder nachreichen. Kim wird uns auf unserem eingezäunten Gelände besuchen kommen. Obwohl er große Fortschritte macht, läuft er bislang an seiner Leine. Wo er sich sicherer fühlt.

Bei uns kann er toben - ohne Leine, im gesicherten Gelände. Mit den Hundekumpels der Bande. Wir freuen uns. 

Die Gefundenen

Menü

Die Anmeldung

Img 0115

Bild des Monats mediamanager

Wenn man nur ganz kurz belichtet,
dann bekommt man im deutschen Winter
sogar Schnee auf das Foto -
und Lichfield

icon-text-blockquote Zitat des Monats


Wer all seine Ziele erreicht hat,
hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

herbert von karajan 633Herbert von Karajan

Go to top